Männer sind vom Mars und Frauen von der Venus. Jeder kennt diese vielen Klischees und Stereotypen, die uns Tag für Tag begleiten und von einem Großteil unserer Mitmenschen nahezu verinnerlicht wurden.

Als ich neulich hörte, wie sich Kollegen über diese Klischees unterhielten und sie als unumstößliche Wahrheiten betrachteten, „Das ist nun mal so!“, musste ich mir unweigerlich die Frage stellen, wie unumstößlich diese Wahrheiten tatsächlich sind und wie frei sich ein Mensch entwickeln kann, wenn er schon allein aufgrund seines Geschlechtes in eine bestimmte Rolle gedrängt wird.

Den Kommentaren nach, konnte ich meine Botschaft wohl relativ gut rüberbringen. Das freut mich sehr 🙂